Top Projekt
 
Ressourcen & Märkte

Während sich die klassische Land- & Forstwirtschaft von Marktkrise zu Marktkrise durch eine immer stärker werdende Abhängigkeit von der öffentlichen Hand rettet, gehen freie unternehmerische Handlungsspielräume am eigenen Boden scheibchenweise verloren.

Die klassische Land- & Forstwirtschaft bewegt sich überwiegend in den traditionellen Marktbereichen:

  • Rohstoff für den Lebensmittelmarkt
  • Rohholzmarkt
  • Jagd 

bei teilweise seit über 30 Jahren stagnierenden oder fallenden Preisen und könnte ohne öffentliche Förderung nicht überleben.

Gleichzeitig befinden sich sämtliche Ressourcen zahlreicher Zukunftsmärkte innerhalb Land-/Forstliegenschaften und Infrastruktur, deren sensible und integrierte Entwicklung und Erschließung der Schlüssel zum langfristigen Erfolg sind.

Durch globale Verknappung und die Veränderung unserer Gesellschaft bedingt knappe Ressourcen, tun sich bereits seit geraumer Zeit neue Märkte auf, wie z.B. in:

  • Erneuerbare Energien rund um nachwachsende Rohstoffe, Verwertung agrarischer Abfallprodukte und standortbedingter Ressourcen
  • Lebensmittel aus Gewässerbewirtschaftung, und konsequente Nischenpositionierung individuell ressourcen- und absatzorientiert.
  • Optimale Liegenschaftsentwicklung & Verwertung
  • Dienstleistung im kommunalen Bereich und öffentlicher Infrastruktur
  • Öko- und Ursprungstourismus unter Nutzung kultureller und ethischer Hintergründe
  • Verwertung außersaisonal ungenutzter/nicht ausgelasteter Kapazitäten und Infrastruktur
  • etc.

 

Die Frage welche Ressourcen innerhalb land- & forstlicher Liegenschaften das Potential einer wirtschaftlichen Nutzung haben kann ausschließlich aus der Sicht des Marktes zu einem bestimmten Zeitpunkt beurteilt werden.

 
 
 

Seeresort MARIAS LAND am Schneeberg

Ein von über 230 Jahren verschwundener See wird wieder aktiviert und rundherum ein Freizeitresort in ursprünglicher Holzbauweise wie vor 100Jahren der „Volksarchitektur“ entsprechend aufgebaut.



Das Konzept wird konsequent ökologisch, aufbauend auf vorhandene Ressourcen (Stein, Lärchenholz, Wasser, wundervolle Landschaft, Ruhe, etc.) in bewährter Weise erweitert und fortgesetzt.



FREE GREEN DEVELOPER beweist hiermit das Ökotourismus wirtschaftlich erfolgreich sein kann, ohne natürliche Ressourcen zu beeinträchtigen.


Kurzfilm

 
FREE GREEN AUSTRIA GIMMEN EFI.-INNOFORCE MARIAS LAND